Zurück zur Übersicht

Baukultur Wädenswil

Info-Tafeln und digitale Infothek

Kultur | 8805 Richterswil

Gewünschter Fördergeldbeitrag: CHF 13’360

Realisierungstermin: 31.03.2023

50
Startpunkte


Kulturgeschichtliche Info-Tafeln und digitale Infothek über die Baukultur von Wädenswil:
Alte Häuser mit Zeittafeln versehen und über einen QR-Code mit einer Infothek verlinken

Das Projekt zu kulturgeschichtlichen Info-Tafeln und einer digitalen Infothek über die Baugeschichte Wädenswils entstand 2017. Ziel der Tafeln und des digitalen Lexikons ist es, das Interesse und die Freude an der Baukultur in Wädenswil zu wecken/vertiefen. Mit Baukultur sind nicht nur bekannte Baudenkmäler wie die Grubenmann-Kirche oder die Riegelhäuser an der Türgasse gemeint, sondern auch und gerade Bauten, die oft als wertlos erachtet werden: Wohnhäuser aus dem 18. bis 20. Jahrhundert, Fabriken, alte Badeanstalten, Schöpfe, Strassenräume, Gärten, etc.
Die Baukultur im weitesten Sinn verdient ebenso viel Sorge wie die Natur. Zu einem entsprechenden Gesinnungswandel möchte die Infothek «Baukultur Wädenswil» beitragen.

Die Haustafeln am Beispiel «Stadtbibliothek»
Transparente Haustafeln aus Acryl mit weissem Grund, ein Bild zeigt den ehemaligen Zustand des Gebäudes, eine Kurzwürdigung und die Geschichte des Gebäudes. Über den QR-Codes wird man auf die digitale Infothek verwiesen.
Zielpublik
An der Dorfgeschichte interessierte Leute mittleren Alters und Senior*innen, Personen die das Jahrbuch der Stadt Wädenswil lesen, Schulen, Lehrer*innen und Schüler*innen, Mitglieder kultureller Vereine.

Team, wissenschaftliches Team, Trägerschaft
-Peter Ziegler (Prof. Dr. h.c. Historiker), 8820 Wädenswil, Wissenschaftliche Grundlagenarbeit
-Andreas Hauser (Dr. phil. I, Kunsthistoriker), 8820 Wädenswil, Kunstgeschichtliche Bearbeitung
-Doris Bircher (lic. iur. Rechtsanwältin), 8820 Wädenswil, Lektorat, Beratung
-Christoph Lehmann (Kaufmann), 8805 Richterswil, Koordination, Datenpflege, Finanzen

Ausserdem wird das Leben und das Werk von Peter Ziegler gewürdigt: Er ist mit seiner jahrzehntelangen Forschung selbst ein Teil der Wädenswiler Geschichte! Wir betreiben unser Projekt in Fronarbeit.

Infothek mit verschiedenen Fächern
-Siedlung als Ganzes, Entwicklung, Charakter, Geschichte
-Quartiere, Überblick Zonen Dorfkern, städtebauliche Ensembles. Beschreibungen einzelner Quartiere, wobei wir uns zunächst auf den alten Dorfkern konzentrieren.
-Bautgattungen, Katalog der «wichtigen Einrichtungen», zum Beispiel «Altersheime», «Fabriken», «Schulanlagen», etc.
-Biographisches Lexikon «Personen», «Firmen», «Vereine».
-Literatur mit Artikel aus den Jahrbüchern der Stadt Wädenswil von 1975 bis aktuell oder Artikel aus dem Archiv von Peter Ziegler.

Mit unserem kleinen Team haben wir einmal einen Grundstock und ein Gerüst geschafft: Später können weitere Mitarbeiter*innen die Schubladen der Infothek füllen. Für die Zukunft sind auch Folders mit Baukultur-Spaziergängen vorgesehen.


Montage 1. Tafel beim Stadthaus vom 12. November 2021

Team "Baukultur Wädenswil"

Info-Tafel «Ehemalige Post» (nicht montiert)

Info-Tafel «Güterschuppen» (nicht montiert)

Info-Tafel «Rosenhof»